Hertener Allgemeine Medienhaus Bauer

Turnen: Höchstnoten von der Vorsitzenden

Dirk Kolakowski 13. März 2018 13:39

  • Teaserbild

    Die Geehrten der Turnabteilung vom VfL Hüls: Renate Huber, Jacqueline Metzner, Luzie Syrek, Alfred Böhnke, Sonja Sievert, Antonio Martin-López und Regie Mayer (v.l.). Foto: Dirk Kolakowski

Marl Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Turnabteilung des VfL Hüls am Montagabend in der Gaststätte „Kluge“. Von der Abteilungsleiterin Gisela Köhler gab es Höchstnoten.

Gisela Köhler, die Abteilungsvorsitzende, deren Amt an diesem Abend als einziges nicht zur Wiederwahl stand, stellte zusammenfassend in ihrem Rückblick fest: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ablauf des Jahres 2017.“ Sowohl was die Pflege der Gemeinschaft und die finanzielle als auch die sportliche Bilanz angehe, habe die größte Abteilung im VfL Hüls keinen Grund zu klagen.

Köhler, die wegen ihrer Kompetenz im Verein große Wertschätzung genießt, dankte dafür allen, die sich aktiv in das Klubleben mit eingebracht haben, ganz speziell allen Übungsleitern und ehrenamtlichen Helfern, die sich auch abseits der Matten tatkräftig für den VfL Hüls eingesetzt haben.

Auch in punkto Geselligkeit konnte die Funktionärin eine Erfolgsbilanz vorlegen, als sie an den Kinderkarneval mit 360 Teilnehmern erinnerte. „Die Karten waren innerhalb von zwei Stunden vergriffen.“

Dicker Gewinn

Im Jahresverlauf bot die Turnabteilung weitere Veranstaltungen, wie das Nikolausturnen, Weihnachtsfeiern und Ausflüge an, die auf gute Resonanz in der Mitgliedschaft gestoßen waren. Stand Ende 2017 tummelte sich die stattliche Zahl von 750 Mitgliedern in der Turnabteilung. Gisela Köhler legte sehr zur Freude der Anwesenden eine Jahresbilanz mit einem dicken Gewinn von 18.174 Euro vor.

In seinem Bericht ließ Oberturnwart Martin Schulz das Wettkampfjahr Revue passieren. „Die Teilnahme am Deutschen Turnfest in Berlin hat gelernt, wie wichtig Teamgeist ist und wie eng man als Gruppe zusammenwachsen kann.“ Stellvertretend für die Turnerinnen und Turner aller Leistungskategorien stellte Schulz den Erfolg von Johanna Fähndrich als 15. von über 200 Konkurrenten in der Bundeshauptstadt heraus.

Kinderturnwartin Anke Winter betonte, dass in diesem Jahr wieder ein Sommerfest ausgerichtet werden soll. Beim VfL Hüls können schon die Kleinsten ab drei Monate ihre ersten Bewegungserfahrungen machen und sich nach Herzenslust austoben. Anke Winter: „Besonders erfreulich ist, dass beim Eltern-Kind-Turnen in letzter Zeit immer häufiger Väter erfolgreich eingebunden werden.“

Deutscher Vizemeister

Trampolinwartin Isabella Mosdzien schließlich konnte in ihrem Bericht darlegen, dass alle sportlichen Ziele erreicht wurden. Für ihre außerordentlichen Erfolge bei der Deutschen Mini-Meisterschaft mit dem zweiten Platz durch Ben Rerri in der Altersklasse M13/14 für den VfL Hüls geizte die Runde nicht mit Applaus.

Ganz im Zeichen von Kontinuität stand diese Jahreshauptversammlung, die von 47 stimmberechtigten Mitgliedern – unter ihnen auch VfL-Präsident Jürgen Brüns – in einer von Sachlichkeit geprägten Atmosphäre abgehalten wurde. Im Verlauf wurden die Erfolgsgaranten Martin Schulz (Oberturnwart), Anke Winter (Kinderturnwartin) und Isabella Mosdzien (Trampolinwartin) einstimmig erneut gewählt.

Für die Aufgabe des 2. Vorsitzenden wurde Jochen Botterbusch aus der Gymnastikgruppe 50+ in entschuldigter Abwesenheit mit überwältigender Mehrheit ohne Gegenstimme bei sechs Enthaltungen bestimmt.

Für zehnjährige Mitgliedschaft zeichnete Gisela Köhler Antonio Martin-López und Jochen Botterbosch aus. Für 20-jährige Mitgliedschaft ehrte sie Jacqueline Metzner, Luzie Syrek und Marlies Wiese. Für die 34. Ablegung des Sportabzeichens erhielt Alfred Böhnke viel Lob. Für ehrenamtliches Engagement und ihre besonderen Kochkünste hob die Abteilungs-Chefin die Verdienste von Sonja Sievert, Regie Mayer und Renate Huber hervor.

Teilen

Kommentare

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden.

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Titel:
Text:
Sie können bis zu 2000 Zeichen als Text schreiben.