Hertener Allgemeine Medienhaus Bauer

Syndicate-Festival am 6. Oktober: Starke Beats, spektakuläre Shows

Josephine Struckmeier 10. September 2018 09:34

  • Teaserbild

    Zum Syndicate gehören neben fetten Bässen auch aufwendige Bühnenkonstruktionen und spektakuläre Inszenierungen mit Licht-, Laser-, LED- und Pyro-Technik.

Seid Ihr bereit für die härteste Nacht des Jahres? Am 6. Oktober heißt es wieder: „Welcome to Westfalenhell“. Gemeint ist damit das elektronische „Syndicate“-Festival in den Dortmunder Westfalenhallen.

Zum zwölften Mal werden wieder 20.000 Besucher in Dortmund erwartet, um sich mit Hardcore, Hardstyle oder Hardtechno die Nacht um die Ohren zu schlagen. Von 20 und bis 6 Uhr morgens sind alle Hardcore-Fans zum Hakken, Feiern und gemeinsamen Abgehen eingeladen.

Für die richtige Stimmung dazu sorgt ein vielversprechendes Line-up: 35 internationale DJs und Live-Acts stehen an den Decks und warten darauf, Euch in Ekstase zu versetzen. Es gibt auch dieses Jahr wieder drei Floors: die „Arena“, das „Hardstyle Kingdom“ und die „Rough Zone“.

In der „Arena“ (Westfalenhalle 1) befindet sich der größte Floor. Auf diesem präsentiert das weltweit führende Hardcore-Label „Masters of Hardcore“ absolute Stars der Szene. Dort erwarten Euch Miss K8, Partyraiser, N-Vitral und Destructive Tendencies, um der Hardcoremeute harte Beats um die Ohren zu hauen.

Doch der Top-Act des Abends ist der Niederländer Angerfist. Mehr als eine Million Facebook-Fans sprechen für sich. Seit Jahren füllt der DJ alleine Veranstaltungshallen mit bis zu 10.000 Besuchern. Auch er wird in der Arena auf Euch warten.

Fans von Radical Redemption, Public Enemies, E-Force oder Digital Punk müssen das „Hardstyle Kingdom“ aufsuchen. Dort werden Euch die DJs mit feinstem Hardstyle beglücken.

In der „Rough Zone“ sind in dieser Nacht Agents of Chance, BMG, Viper XXL oder Lydia M zu finden.
Durch diese Vielfalt an DJs ist ausgelassene Stimmung garantiert.

Doch es gibt nicht nur was zu hören: Neben der Musik gehören zu Syndicate auch aufwendige Bühnenkonstruktionen und spektakuläre Inszenierungen mit Licht-, Laser-, LED- und Pyro-Technik.

Skurrile Masken, aber friedliche Atmosphäre

„Die Atmosphäre bei Sydicate ist friedlich, herzlich und ausgelassen. Auch wenn die teilweise düstere Kleidung und die skurrilen Masken der Fans etwas anderes vermuten lassen. Sie sind eine eingeschworene Gemeinschaft und das gemeinsame Feiern steht für sie im Mittelpunkt“, erklärt Oliver Vordemvenne vom Veranstalter I-Motion.

Wer von Euch Teil dieser Gemeinschaft sein möchte und auf harte elektronische Musik steht, dem kann man Syndicate in Dortmund nur empfehlen. „Es ist zwar eine musikalische Nische – aber mit großer Anhängerschaft“, erklärt Vordemvenne. Darum sollte sich kein Hardcore- oder Hardstyle-Fan diese Nacht entgehen lassen.
 
Syndicate
Samstag, 6. Oktober
20 bis 6 Uhr
Westfalenhallen
Dortmund
Karten gibt es für 56,10 Euro im RZ- und SZ-Ticketcenter oder unter der Ticket-Hotline Tel. 0209 / 14 77 999.

 

Teilen