Hertener Allgemeine Medienhaus Bauer

Parkfest - der Freitag: Joel Brandenstein macht den Parkfest-Auftakt

Markus Weßling, Tamina Forytta 24. August 2018 20:37

  • Teaserbild

    Joel Brandenstein war erster Haupt-Act beim Parkfest 2018.

Waltrop Morgens hatten sich noch bange Blicke gen Himmel gerichtet, nachmittags zeigte sich bisweilen sogar die Sonne - und abends ging die Sonne im Herzen auf: Endlich wieder Parkfest! Zum Auftakt enterte Joel Brandenstein die Bühne - verfolgt von unzähligen Smartphone-Kameras.

Bereits mittags hatten einige junge, fast ausschließlich weibliche Fans den Parkfest-Eingang belagert - wegen des Singer/Songwriters aus Ratingen, der später in einer schwarzen Luxus-Karosse höchstselbst vorfuhr. Eigentlich sollten Hayseed Dixie der Hauptact sein an diesem Freitag. Doch die Karriere von Joel Brandenstein startete inzwischen so durch, dass er für viele der Programm-Höhepunkt des ersten Tages war.

Eröffnung mit dem Sonswas-Team

Parkfest Freitag - 2018

Parkfest - Freitag 108 Bilder

Wenige Meter weiter lag da gerade noch die Eröffnungsveranstaltung mit Bürgermeisterin Nicole Moenikes im Cafézelt in den letzten Zügen. Sie hatte Ute Winkelmann und Gerd Mikol als Gesprächspartner ausgewählt. Mit gutem Grund: Seit beachtlichen 30 Jahren prägt ihre „Sonswas-Bühne“ das Parkfest mit. Die beiden erzählten anschaulich, wie der Kontakt zum Parkfest zustande kam. Da war Joel Brandenstein gerade vier Jahre alt.
 

Neue Festival-Bändchen

 Erstmals gab es übrigens die neuen Festivalbändchen für alle drei Tage gegen Vorlage des entsprechenden Tickets am Eingang. Die Veranstalter hatten am Haupteingang "Am Moselbach" vier Kassen aufgebaut, an denen man Karte gegen Bädchen tauschen konnte. Dort gab es zwar am Abend längere Schlangen, aber es ging recht zügig voran. Und ab Samstag haben ja dann alle ihre Bändchen, so dass es schneller gehen dürfte.

Der Auftritt von „Sierra Kidd“ musste krankheitsbedingt abgesagt werden. Stattdessen kommt der Battle-Rapper „Pedaz“ (Samstag, 20.05 Uhr, „on the rock“-Bühne).
 

Teilen

Kommentare

Parkfest...
von SchwanzusLongus am 25.08.18 18:42 Uhr

Gibt es eigentlich eine Entschädigung für Anwohner die nicht mehr vor Ihrem Haus Parken können weil Parkfestbesucher alles zuparken?
Und wann werden die Garagen die voll mit Hehlerware, von VW-Autoverkäufern als Verkaufshalle, Handwerkern als Lager und Werkstatt, von Messies als Müllsammlung benutzt werden von der Stadt mal kontrolliert?

Auf beides wahrscheinlich die gleiche Antwort, nie und nimmer! Aber Strafzettel gibts sofort....

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Titel:
Text:
Sie können bis zu 2000 Zeichen als Text schreiben.